Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert

BLK-Programm - Demokratie lernen & leben: Journal für Schulentwicklung: Wirksamkeit von Schulentwicklung

Materialien

Journal für Schulentwicklung: Wirksamkeit von Schulentwicklung

journal für schulentwicklung (2003): Wirksamkeit von Schulentwicklung. Innsbruck: StudienVerlag.

Wann ist etwas „wirksam“? Wie kann Schulentwicklung wirksam werden? Kann Wirksamkeit gemessen werden? Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Schulentwicklung werden hier aus theoretischen und praktischen Blickwinkeln genauer beleuchtet. Wilfried Schley spitzt die Fragen in seiner einführenden Glosse provokativ zu: „Lernen wir wirklich aus unseren Erfahrungen [...] oder bleiben wir dabei, Spiele zu spielen: Schulentwicklungsspiele.“ In den folgenden Beiträgen geht es demzufolge darum, Bedingungen aufzuzeigen, unter denen aus Spielen dauerhafte Innovationen werden können: So wird für eine „gute Praxis der Verbreitung“ statt „der Verbreitung guter Praxis“ plädiert, Strategien für Entwicklungsarbeit auch im Schulalltag und prägnante Thesen zur Wirksamkeit von Schulentwicklungsprozessen formuliert. Viele Perspektiven werden eingebracht, darunter auch zwei, die sich insbesondere mit Selbstevaluation befassen: Strittmatter formuliert 10 Gelingensbedingungen nachhaltiger Selbstevaluation und drei weitere Schweizer Autor/-innen gehen der Frage nach, ob Selbstevaluation die Qualität der Schule fördern kann. Die Antwort ist ein eindeutiges „Ja“ mit einem kleinen „aber“... Für alle, die an Schulentwicklung interessiert sind, eine lesenswerte und thematisch umfassende Ausgabe des journals für schulentwicklung!

top

02.09.2003
Kirsten Schroeter

Schlagworte: Selbstevaluation, Qualitätsentwicklung