Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert

BLK-Programm - Demokratie lernen & leben: Individuelle Erziehungsvereinbarungen - demokratischer Umgang mit Unterrichtsstörungen (Nordrhein-Westfalen)

Materialien

Individuelle Erziehungsvereinbarungen - demokratischer Umgang mit Unterrichtsstörungen (Nordrhein-Westfalen)

Realschule am Oberen Schloss Siegen

Inhalt dieses Bausteins

Kurzbeschreibung des Ansatzes:

„Erziehende Schule“ - unter dieses Motto stellt die Realschule am Oberen Schloss in Siegen ihre Arbeit schon seit Jahren. Streitschlichtung, Sozialkompetenztraining, Präventionsprojekte verschiedener Art gehören zum schulischen Leben wie das Lernen von Mathematik, Biologie und Geschichte.

Aber:
Die Zahl von Unterrichtsstörungen nimmt nicht ab, sondern zu, die Häufigkeit von „problematischem Schülerverhalten“ steigt.
Die Schule hat einen neuen Weg gesucht, mit diesen Schwierigkeiten umzugehen und aus Konflikten und Problemen zu lernen. Mit der Entwicklung einer Kultur von Vereinbarungen will sie einen neuen Weg gehen, in dem

Vereinbarung wird von Schüler unterschrieben)

Seit Ende 2003 hat sich die Schule am BLK-Programm „Demokratie lernen & leben“ beteiligt und diese Vereinbarungskultur zu einem ihrer Entwicklungsschwerpunkte gemacht.

An der Realschule am Oberen Schloss werden also Konflikte nicht mehr von vornherein als negativ oder als Störfaktoren betrachtet, sondern als Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Lösungen zu suchen und damit letztlich demokratisches Verhalten einzuüben.
Das dazu entwickelte Verfahren ist nicht zuletzt ein wichtiger Schritt zur Gewaltprävention und ein zentrales Element für die sich entwickelnde „erziehende Schule“.

top

18.09.2006
Dietmar Völker

Schlagworte: Vereinbarungskultur, Schülerbeteiligung