Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert

BLK-Programm - Demokratie lernen & leben: Klassen- und Schulsprecherqualifizierung als zentrales Element einer demokratischen Schulkultur (Hamburg)

Materialien

Klassen- und Schulsprecherqualifizierung als zentrales Element einer demokratischen Schulkultur (Hamburg)

Gesamtschule Süderelbe

Inhalt dieses Bausteins

Kurzbeschreibung des Ansatzes:

gruppe

An der Gesamtschule Süderelbe in Hamburg-Harburg ist seit dem Herbst 2003 ein transferfähiges Konzept zur nachhaltigen Qualifizierung von Klassensprechern und Schulsprecherteams entstanden. Es besteht aus drei über das ganze Schuljahr verteilten Seminarbausteinen und ist inzwischen mit weiteren Elementen demokratischer Schulkultur wie Klassenrat, Streitschlichtung und Ausbildung zum Jugendgruppenleiter verknüpft.
Ausgehend von den bestehenden Partizipationsgremien lernen die beteiligten Schüler, ihre Bedürfnisse und Interessen zu artikulieren und in geregelter Kooperation mit ihren Mitschülern, Lehrern, der Schulleitung und mit außerschulischen Partnern in gemeinsames Handeln umzusetzen. Die Gesamtheit dieser demokratischen Schulkulturelemente bildet ein grundlegendes Instrumentarium zur Entwicklung einer wachsenden Verantwortungsübernahme durch die Schüler für Initiierung, Organisation und Gestaltung von Projekten und Lernprozessen in Unterricht und Schulleben.
Im folgenden wird das Vorhaben „Klassen- und Schülerprechertraining“ immer in seinem Zusammenhang zu den anderen Elementen und Instrumenten für die demokratische Entwicklung der GS Süderelbe vorgestellt. Diese Instrumente wurden nicht als bestehendes "Gesamtpaket" auf einmal in die Schule implementiert. Stattdessen ist das für diese Schule individuell zusammengesetzte Bündel von zusammenwirkenden demokratiepädagogischen Elementen in einem mehrjährigen Entwicklungsprozess der Schule selbst entstanden. Anknüpfend an schon bestehenden Erfahrungen und Ansätzen, wurden diese auf ein neues Level der Implementierung gehoben (Klassenrat, Kooperationen mit außerschulischen Partnern), bewährte Angebote von außen zur passenden Zeit hinzugeholt (Klassensprecher-Schulung, Streitschlichterprogramm, Jugendleitercard) und im Prozess neue Instrumente bzw. die konkrete Gestalt und das Zusammenspiel mehrerer Elemente erfunden und entwickelt (Brückenseminar).

13.07.2006
Jürgen Schreiter, Thomas Bürger

Schlagworte: Klassenrat, Schülerbeteiligung, Partizipation (allg.)