Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert

BLK-Programm - Demokratie lernen & leben: Mecklenburg-Vorpommern

Schulen

Mecklenburg-Vorpommern

Praxisbeispiele
09.10.2005

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bergen auf Rügen - "Meine Gemeinde in Zeiten der Diktaturen"

Gegen Ende des zweiten Weltkrieges befanden sich über 14 Millionen Deutsche auf der Flucht aus dem Osten. Einige von ihnen strandeten im heutigen Mecklenburg-Vorpommern. Neun Rügener GymnasiastInnen haben nun die Flüchtlingsschicksale auf ihrer Heimatinsel erforscht. [mehr...]

Praxisbeispiele
01.04.2005

Robert-Stock-Gymnasium Hagenow - Spuren jüdischen Lebens, April 2005

An unserem Gymnasium gibt es eine fast 10-jährige Tradition der thematischen Auseinandersetzung mit Spuren jüdischen Lebens in Hagenow und SW-Mecklenburg. Unsere Teilnahme am bundesweiten Programm mit der geschichtsträchtigen Schwerpunktsetzung in unserem Bundesland „Meine Gemeinde in der Zeit der Diktaturen“ ermöglicht eine intensive projektorientierte Arbeit, in der uns vor allem das Museum der Stadt Hagenow ein wichtiger Partner ist. [mehr...]

Praxisbeispiele
01.08.2004

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bergen auf Rügen - “Demokratie lernen und leben“, August 2004

Unsere Entscheidung für die Mitarbeit am bundesweiten Modellversuch fiel aus der Motivation heraus, Schule zu entwickeln, projektorientiert zu arbeiten und einen historischen Schwerpunkt an der Schule zu etablieren. Gemeinsam mit drei anderen Schulen arbeiten wir in einem Set zum Thema: "Meine Gemeinde in Zeiten der Diktaturen". In unserer Schule gibt es zu diesem historischen Schwerpunkt verschiedene Projekte und Arbeitsbereiche. Das erste Ergebnis war die Veröffentlichung einer Broschüre, die die Flüchtlingsschicksale auf unserer Insel dokumentierte. Schüler befragten Zeitzeugen, erforschten historische Zusammenhänge, schrieben Texte und waren stolz auf ihr erstes Buch. [mehr...]

Praxisbeispiele
06.10.2003

Buch aus der Geschichtswerkstatt, 06. Oktober 2003

Im Rahmen des Projektkurses, der fest im Lehrplan mecklenburg-vorpommerischer Schulen verankert ist, hatte die Arbeit an dem Buch "Schicksale - Erlebnisberichte von Flüchtlingen und Vertriebenen" vor zwei Jahren begonnen. Auf Initiative des damaligen Museumsdirektors, Sven Wichert, setzten sich zehn Schüler/-innen des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bergen mit dem sensiblen Thema Kriegsvertreibung auseinander. Betreut von ihrer Lehrerin Jana Romanski suchten sie mit Zeitungsaufrufen in ihrer unmittelbaren Umgebung nach Überlebenden der Flüchtlingskatastrophe. [mehr...]

top