Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert

BLK-Programm - Demokratie lernen & leben: Schleswig-Holstein

Schulen

Schleswig-Holstein

Praxisbeispiele
09.10.2005

Integrierte Gesamtschule Thesdorf - Schüler-Feedback im Unterricht an der der Integrierten Gesamtschule Thesdorf

An der IGS Thesdorf arbeitet das Lehrerkollegium kontinuierlich daran, die Qualität der eigenen pädagogischen Arbeit zu verbessern, um allen Schülern/-innen ein effektives Lernen zu ermöglichen. Zurzeit werden einfache und konkrete Feedback-Methoden erprobt, die die Eigenwahrnehmung der Schüler/-innen schulen, ihre Eigenverantwortung im Lernprozess stärken und Verbesserungen einleiten. So macht die Schule ihrem Namen alle Ehre: Integration im demokratischen Sinne. [mehr...]

Praxisbeispiele
01.05.2005

A.-Paul-Weber-Realschule Mölln, Schule in der Demokratie, Mai 2005

Die A.-Paul-Weber-Realschule ist mit etwa 800 Schülerinnen und Schülern eine der größten Realschulen Schleswig-Holsteins. Ihr Einzugsgebiet umfasst die Kleinstadt Mölln (18.000 Einwohner) und ein großes ländliches Umfeld. Die Schule darf als besonders innovationsfreudig gelten und arbeitete schon mehrfach in BLK-Modellprogrammen mit. Die Arbeit im Rahmen von "Demokratie lernen und leben" ruht auf verschiedenen Säulen wie der schwerpunktmäßigen Entwicklung der SV-Arbeit im Team, der Etablierung von Konfliktlotsen, der Öffnung des Unterrichts für Projektmethoden und selbstständiges Lernen und dem Versuch, über das Medium "Schulradio" Interesse an schulinternen und außerschulischen jugend- und schülerspezifischen Themen zu wecken. [mehr...]

Praxisbeispiele
01.03.2003

Realschule Süderbrarup - Jugendrat in Schule und Gemeinde, 06. März 2003

Aller Anfang ist schwer. Als sich vor knapp drei Jahren Schüler/-innen der neunten und zehnten Klasse der Realschule Süderbrarup im Wahlpflichtkurs Jugendrat zusammenfanden, wusste keine(r) der Beteiligten, wie sich demokratische Interessenvertretung auf kommunaler Ebene vollzieht. Mit der Teilnahme an den Ratssitzungen der Gemeinde änderte sich das aber schnell. Die Schüler/-innen lernten Strukturen und Abläufe der Amtsverwaltung kennen und wurden über Vorhaben der Gemeinde informiert. Zudem beteiligten sie sich aktiv an der Gemeindearbeit, indem sie ihr eigenes Anliegen äußerten: die Errichtung eines Jugendzentrums. [mehr...]

top